kontaktleiste anrufsahin

 

 

kontaktleiste mailsahin                 

Veranstaltungen

Keine aktuellen Veranstaltungen.

Aktuelle Seite: EXISTENZGRÜNDUNGUncategorised
Fehler
  • Fehler beim Laden des Feeds

Mediathek

Girişimciler Danışma Merkezi SEGUD açılışını yaptı. Açılışta Berlin Sanatosu Uyum Görevlisi Dr. Monika Lüke bir konuşma yaptı. SEGUD danışmanlarından Çetin Şahin berlinturk'ün sorularını yanıtladı.

 

 

Quelle:.http://berlinturk.com

Zuschüsse

Arbeitsagenturen

Arbeitslose, die sich selbstständig machen wollen, erhalten zur Förderung der Aufnahme einer selbstständigen Tätigkeit den sogenannten Gründungszuschuss.

Der Gründungszuschuss (Rechtsgrundlage: Sozialgesetzbuch Drittes Buch – SGB III – vom 24.3.1997, §§ 57, 58 in der jeweils geltenden Fassung).

Der Gründungszuschuss wird geleistet, wenn der Arbeitnehmer bis zur Aufnahme der selbstständigen Tätigkeit Anspruch auf Entgeltersatzleistungen nach dem SGB III hat oder in einer Arbeitsbeschaffungsmaßnahme nach dem SGB III beschäftigt war.

Bei Aufnahme der selbstständigen Tätigkeit müssen Gründerinnen und Gründer noch über einen Restanspruch auf Arbeitslosengeld von mindestens 90 Tagen verfügen. Eine fachkundige Stelle muss das Existenzgründungsvorhaben begutachten und die Tragfähigkeit der Existenzgründung bestätigen.

Höhe, Dauer und Auszahlungsbedingung des Gründungszuschusses

Der Gründungszuschuss wird in zwei Phasen geleistet. Für neun Monate wird der Zuschuss in Höhe des zuletzt bezogenen Arbeitslosengeldes zur Sicherung des Lebensunterhalts und 300 € zur sozialen Absicherung gewährt. Für weitere sechs Monate können 300 € pro Monat zur sozialen Absicherung gewährt werden, wenn eine intensive Geschäftstätigkeit und hauptberufliche unternehmerische Aktivitäten dargelegt werden.

Anspruch auf Arbeitslosengeld

Die Dauer des Anspruchs auf Arbeitslosengeld mindert sich (in den ersten neun Monaten der Förderung) um die Anzahl von Tagen, für die ein Gründungszuschuss gezahlt wurde. Ab dem 1. Februar 2006 besteht die Möglichkeit, sich freiwillig in der Arbeitslosenversicherung zu versichern. Informationen hierzu finden Sie im Hinweisblatt zur freiwilligen Weiterversicherung.

Siehe dazu: link1 und  link2

§ 16c Leistungen zur Eingliederung von Selbständigen

Erwerbsfähige Hilfebedürftige, die eine selbständige, hauptberufliche Tätigkeit aufnehmen oder ausüben, können Darlehen und Zuschüsse für die Beschaffung von Sachgütern erhalten, die für die Ausübung der selbständigen Tätigkeit notwendig und angemessen sind. Zuschüsse dürfen einen Betrag von 5.000 Euro nicht übersteigen.

Darlehen (Gesetzestext §16c SGB II, Abs. 5.1)

Gründungswilligen bzw.  Selbständigen sollen vorrangig Darlehen gewährt werden, sofern dies nicht mit einem unverhältnismäßigen Verwaltungsaufwand verbunden oder im Einzelfall die Gewährung eines Zuschusses zielführender ist. Die Darlehenshöhe kann den Maximalbetrag für Zuschüsse in Höhe von 5.000 Euro überschreiten.

Zuschüsse (Gesetzestext §16c SGB II, abs. 5.2)

Die Darlehenshöhe kann den Maximalbetrag für Zuschüsse in Höhe von 5.000 Euro überschreiten.

Details finden Sie hier (link folgt)

 

JobCenter (§ 16b SGB II)

Das Einstiegsgeld kann als Zuschuss zum Arbeitslosengeld II gezahlt werden.

Sie können Einstiegsgeld beantragen, wenn Sie eine sozialversicherungspflichtige Beschäftigung aufnehmen, die nur gering bezahlt wird und mindestens 15 Stunden wöchentlich umfasst oder sich selbstständig machen wollen und Ihre Tätigkeit einen hauptberuflichen Charakter hat.

Das Einstiegsgeld wird als Zuschuss zum Arbeitslosengeld II (ALG II) erbracht. Das Gesetz sieht eine Höhe von maximal 100 % der ALG-II-Regelung (345 Euro) vor. Die Förderdauer liegt bei maximal 24 Monaten. Zugangsvoraussetzungen zum Einstiegsgeld sind Hilfebedürftigkeit und die Tragfähigkeit des Gründungsvorhabens.

Den Trägern wird von der Bundesagentur empfohlen:

in der Regel  50 % der Höhe der Regelleistung (351 Euro) als Einstiegsgeld zu gewähren, das Einstiegsgeld in der Regel für 12 Monate zu gewähren, darüber hinausgehende Einstiegsgeld-Zuschüsse degressiv zu gestalten und dabei die Dauer der Arbeitslosigkeit sowie die Größe der Bedarfsgemeinschaft (zusätzlich 10% pro Familienmitglied) zu berücksichtigen.

 

Über mich

Geschäftsführer: Diplom-Ökonom Cetin Sahin

Spezialisierung

  • Finanzierungs- und Fördermittelberatung
  • Qualifizierung von ExistenzgründerInnen
  • mehrsprachige Beratung von Einwanderern (türkisch/englisch)
  • Unternehmens- und Fördermittelberatung für Selbständige
  • KfW-gelistet und ZiZ-gelistet
  • LONEX - Qualitätstestierung

Beruflicher Hintergrund und Erfahrungen

  • mehrere Jahre Existenzgründungsberatung, Coaching und Fördermittelberatung
  • Einwerbung von staatlichen Fördermitteln usw. (PwC Deutsche Revision AG)
  • Durchführung von Konkurrenzanalysen, Stärken- u. Schwächen - Analysen
  • Durchführung von individuellen Beratungen für ca. 500 Gründungs-Interessierte
  • Begleitung von ca. 300 GründerInnen (Dienstleistung, Handel, Gastronomie, Kultur und Medien)
  • Coaching von ca. 100 GründerInnen
  • Gründungsmitglied des Verbandes ethnischer Unternehmen Berlin / Brandenburg i.G.
  • Leitender Berater im Pilotprojekt „Innovative Gründungsunterstützung“ mit dem Jobcenter Friedrichshain-Kreuzberg

Arbeitsschwerpunkte

  • Gründungs- und betriebswirtschaftliche Beratung
  • Unterstützung bei der Erstellung des Businessplans
  • Bewertung von Unternehmenskonzepten
  • Organisationsentwicklung
  • Entwicklung und Durchführung von Seminaren (Check-in, Marketing, Entwicklung Unternehmenskonzepte)
  • Finanzierungsberatung und Unterstützung bei der Beantragung von Fördermitteln
  • unternehmensbezogenes Coaching nach der Gründung
  • Mitwirkung in nationalen und transnationalen Arbeitsgruppen im Rahmen von EQUAL, europaweit
 

 

Wenn Sie weitere Informationen über die Sahin Unternehmensberatung benötigen, dann treten Sie in persönlichen Kontakt mit mir über das Kontaktformular oder Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!.

3-Tages-Kompakt-Seminar „Gründung und Selbstständigkeit“

3TageKompakt2015

Wenn Sie den Schritt in die Selbständigkeit planen, müssen Sie eine Vielzahl von Themen bedenken und wichtige Entscheidungen treffen. In unseren praxisbezogenen Seminaren erhalten Sie wichtige Informationen zu allen Themen, die für eine Unternehmensgründung oder die Aufnahme einer freiberuflichen Tätigkeit notwendig sind.

Wir zeigen Ihnen, wie Sie staatliche Zuschüsse, Förderkredite und steuerliche Hilfen nutzen können. Wir geben Ihnen Tipps zum Umgang mit dem Finanzamt, Behörden und Verbänden. Sie erhalten wertvolle Informationen zu Buchhaltung, Organisation und Steuern. Wir unterstützen Sie bei der Erstellung Ihres Businessplans, geben Ihnen einen Überblick über Marketing und Public Relations und beantworten im Rahmen des Seminars auch Ihre individuellen Fragen.

Jeder Teilnehmer und jede Teilnehmerin erhält eine Teilnahmebestätigung, ein Skript zu den bearbeiteten Seminarinhalten, sowie ein Softwarepaket zur Erstellung des Businessplanes.

Diese Leistungen sind in der Teilnahmegebühr enthalten.

Wir beabsichtigen, für diese Veranstaltung einen Zuschuss beim Bundesamt für Wirtschaft und Ausfuhrkontrolle (BAFA) zu beantragen, damit die Teilnahmegebühr gering gehalten werden kann. Der Zuschuss wird sowohl aus Mitteln des Bundes als auch aus Mitteln des Europäischen Sozialfonds (ESF) der EU gewährt. Das BAFA erhält über Fragebögen, die von den Teilnehmer/innen ausgefüllt werden, eine Rückmeldung über die angebotenen Inhalte und Leistungen und sichert so die Qualität.

Die Teilnahmegebühr für das dreitägige Seminar beträgt für Sie 40,- €.

Wir Berater sind seit mehr als 10 Jahren im Bereich Existenzgründung und Stabilisierung von Neugründungen aktiv.

Zielgruppe:                             Gründungsinteressierte und Selbständige.

Datum:                                    Letzte Kalenderwoche eines Monats. Siehe unter Seminare.

Ort:                                         SEGUD GbR

            Potsdamer Str. 69, 10785 Berlin

            www.segud.de

Kosten:                                   40,- € für 3 Tage

Anmeldung:                            verbindliche Anmeldung erforderlich unter 25 04 36 58 oder  0176 / 48 59 7088

 Teilnahmezertifikat:               Alle Teilnehmer/innen erhalten Teilnahmezertifikate.


 

Businessplan-Workshop


Ein belastbarer Businessplan ist heute ein Muss für die Arbeitsagenturen, JobCenter und Banken. Wir haben mehrere hundert Existenzgründungen begleitet und kennen alle möglichen Schwierigkeiten. Nutzen Sie unsere Erfahrungen!

Wir erarbeiten mit Ihnen einen Businessplan oder entwickeln den vorhandenen Businessplan weiter. Wir sprechen auch englisch und türkisch!

Es werden Mittel des Bundesamtes für Wirtschaft und Ausfuhrkontrolle und des Europäischen Sozialfonds beantragt.

Zielgruppe: Existenzgründerinnen und Existenzgründer, Unternehmerinnen und Unternehmer sowie Führungs- und Fachkräfte.

Veranstalter: Sahin Unternehmensberatung Beratung I Seminare I Coaching

Veranstaltungsort: Potsdamer Str. 69, 10785 Berlin

Termine: nach Vereinbarung

Anmeldung: Herr Sahin, Tel.: 030/25 04 36 57  oder 0176/ 48 59 70 88

Email: Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!

Eigenbeteiligung: 150 Euro einmalig

Teilnehmer: 4 - 6 Personen

Flyer zum download (in Bearbeitung!)

 

Sahin Beratung - Wir für Sie

Wir unterstützen wirkungsvoll Existenzgründer, kleine und mittelständische Unternehmen (KMU)
und Verbände durch individuelle Konzepte.

Das sind unsere Stärken:

  • kompetente Begleitung bei der Existenzgründung
  • effiziente Gründungsseminare und Workshops
  • persönliches Coaching (KfW und ZiZ)
  • sorgfältige und objektive Problemanalyse
  • individuell zugeschnittene Lösungen zur Stärkung und Festigung am Markt
  • Beratung auch auf Englisch und Türkisch

Außerdem bieten wir begleitende Leistungen für folgende Bereiche an:

  • Neue Medien
  • Werbung
  • Marketing

In einer fundierten Beratung klären wir mit Ihnen Ihre persönlichen Voraussetzungen, analysieren Ihre Geschäftsidee und erstellen gemeinsam einen überzeugenden Businessplan - die perfekte Vorbereitung für den Start Ihres Unternehmens. Sie sparen Zeit, Aufwand und Nerven und können sich voll und ganz auf Ihr Vorhaben konzentrieren.

Sie sind schon selbständig, aber es könnte besser laufen? Wir untersuchen sorgfältig Ihre geschäftliche Situation - natürlich auch vor Ort - und erarbeiten dann praktikable, individuelle Lösungen, deren Umsetzung die Position Ihres Unternehmens am Markt stärkt.

Wir verfügen über die nötigen Kontakte und wissen, worauf es ankommt bei den unterschiedlichen Institutionen - von der Arbeitsagentur über das Jobcenter bis zum Ordnungsamt.

Wir prüfen in jedem Fall eine Übernahme der Beratungskosten und eine mögliche Förderung Ihres Vorhabens (s. Förderprogramme).

 

 

Fachkundige Stellungnahme

Joomla templates by Joomlashine